CLAUDIA BRENNEISEN
CLAUDIA BRENNEISEN

Das heikle Thema  HAARPFLEGE

Welche ist denn nun die Richtige?

 

Fast jede Frau möchte gepflegtes, glänzendes Haar. Eine top frisierbare, haltbare Frisur und vor allem so wenig Aufwand wie nur möglich...

Jedoch verwenden viele Frauen aus der Befürchtung heraus, dass das Haar zu “schwer” wird, kaum bis selten Haarkuren.

 

Schlechte Erfahrungen mit bereits gekauften und probierten Produkten lassen sie immer wieder von der nötigen Pflege-Massnahme des Haares zurückschrecken.

Im äußersten Notfall wird dann zu einer Haarkur gegriffen, von der man glaubt, diese würde das Haar zumindest wieder ein wenig besser aussehen lassen...

 

 

Was bedeutet Haarpflege denn überhaupt?

 

Es gibt unterschiedliche Haar-Aufbau-Serien, die verschiedene Arten des Ausgleichs am Haar vornehmen.

Die wichtigste Pflegeform ist der Feuchtigkeitsausgleich.

 

Durch unterschiedliche Einflüsse gerät der haareigene Feuchtigkeitszustand in ein Ungleichgewicht. Dies kann durch Sonne, Heizungsluft, heißes Föhnen, zu heiße Glätteisen und chemische Haarbehandlungen beeinflusst werden.

 

Aber auch bei einem Naturhaar gibt es mitunter ungünstige Haareigenschaften, die mit einer individuellen Pflege positiv beeinflusst werden können.

Der Einsatz von Ölen ist lediglich eine Versiegelungsmaßnahme, um die eingelagerte Feuchtigkeit zu speichern und im Haar zu erhalten.

 

Wichtig ist dabei die hochwertige Auswahl der Inhaltsstoffe, die korrekte Anwendung und vor allem das Wissen, was dem Haar denn eigentlich genau fehlt bzw. was genau nach Haarzustand wann und wie eingesetzt werden muss.

 

 

Gibt es das Allheilmittel?

 

Nein. Stellen wir uns einen knallroten Wollpullover vor.

Eine Naturfaser, die mehrmals mit zu wenig sensiblem Waschmittel und immer ein wenig zu heiß gewaschen wurde...

 

Nach mehrmaligem Waschen wird dieser weder sonderliche Leuchtkraft haben, noch wird er kuschelig und in Form sein.

Wird dieser mit einem Öl oder einem x-beliebigen Weichspüler noch jemals besser aussehen? Möchte man diesen Pullover überhaupt noch anziehen, wenn er kratzt und unschön aussieht? Wohl eher nicht...

 

Gibt es dafür einen Spezialisten, der diesen Wollpullover nochmals ansehnlich aussehen lassen kann? Wahrscheinlich schon...

Wenn es sich um ein besonders wertvolles Stück handelt, wurde man beim Kauf hoffentlich auch gut beraten über Pflegehinweise und mit einem hochwertigen Waschmittelhinweis verbschiedet.

 

 

Wo beginnt eine sinnvolle und erfolgreiche Haarpflege?

 

Wasser trocknet aus! Oder besser gesagt, der Härtegrad, also die Kalkhaltigkeit des Wassers ist entscheidend. Kleinste Kalkpartikel lassen das ungeschützte Haar bereits immer störrischer werden.

 

Silikone und diverse andere “Mogeleien” lassen das Haar erst mal so wirken, als ob alles in Ordnung wäre.

 

Aber ACHTUNG:

 

Es gibt sinnvolle und wertvolle Hilfsstoffe, die sich langfristig am Haar günstig bemerkbar machen, doch auch ziemlich fiese und nachteilige, die schleichend das Haar überlagern und das anschließende Frisieren zu einer Katastrophe werden lassen.

 

Lassen wir uns hier auch noch mal gedanklich auf ein

Kleidungsstück-Beispiel ein:

 

Auf einem Etikett steht 100% Baumwolle. Und mit Sicherheit ist dies auch wahr, doch bei der Qualität gibt es letzten Endes himmelweite Unterschiede.

Haben Sie sicherlich auch schon bemerkt.

Der erste Pflegeschritt ist also bereits die Haarwäsche.

 

Dort kann man schon ganz gezielt auf einige Bedürfnisse des Haarzustandes einwirken. Aber nicht nur das. Auch die Kopfhaut sollte unbelastet und regulierend gereinigt werden. Farblich behandeltes feines Haar benötigt eine andere Aufmerksamkeit als ein kräftiges gefärbtes Haar.

 

 

Benötigt man Conditioner, Haarkuren etc.?

 

Nicht zwingend, aber mitunter schon.

Wie anfangs schon erwähnt, ist dies von vielen Faktoren abhängig.

 

 

Wie finde ich heraus, was ich benötige ?

 

Nun, und hier sind wir dort angelangt, was so viele Frauen beschäftigt.

Internetforen sind voll mit Empfehlungen und Testerfahrungen, Freundinnen geben Ratschläge und Tipps , was ihnen geholfen hat. Die Medien bewerben allgemein ihre Mittel als die ultimativen Glücklichmacher und Haar-Retter...

 

Aber mal ganz unter uns:

Wie oft hat man wirklich Erfolg mit diesen Probier-Versuchen?

Selbst durch das Internet bestellte Friseur-Artikel haben mitunter nicht den gewünschten Erfolg gebracht...

 

 

Woran das liegt?

 

Die individuelle Kombination auf die Bedürfnisse des Haares, aber auch die Anwendungsweise der entsprechenden Artikel ist massgeblich für den Erfolg.

 

Kein verantwortungsvoller Arzt wird Ihnen ein hochwirksames Medikament ohne Rücksicht auf den Gesundheitszustand, die Wechselwirkung mit anderen Medikamenten und die entsprechende Anleitung verschreiben.

 

 

Ihr Friseur ist IHR Ansprechpartner!

 

Ein erfahrener und verantwortungsbewusster Friseur wird Ihnen nur nach einer Haar-Tast-Analyse in trocknem und nassem Zustand, sowie einem ausgiebigen Gespräch über das Haarverhalten und Ihre Frisierwünsche eine aussagekräftige und hilfreiche Produktinformation aussprechen können.

 

Und zu Ihrer Produktauswahl erhalten Sie natürlich auch Ihre individuelle Anleitung für Ihre Heimpflege.

 

Bitte beachten Sie:

 

Aufgrund hoher Anfrage sind mitunter längere Termin-Wartezeiten zu erwarten.

        

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

 

 

PERMANENT BEAUTY

www.permanentbeauty-tatjana.de

Tatjana Söllner

in Rheinfelden (D)

 


E-Mail